Golm_Mainnavi_DE Präsentation Aktivitäten Aufenthalt Preise Kontakt Anfahrt
Golm_Subnavi_Angebot_DE Module Veranstaltungen Neuigkeiten Sehenswürdigkeiten Downloads

Świnoujście

Świnoujście / Swinemünde ist mit über 40.000 Einwohnern die größte Stadt auf der Insel Usedom. Im Jahre 1765 erhielt Świnoujście Stadtrecht und entwickelte sich schnell zum bedeutendsten Seebad an der Ostsee. Die Stadt lebt bis heute vom Hafen und Tourismus. Anlässlich des 250. Jubiläums würdigte die Stadt auch die 70-jährige polnische Geschichte.

3 Kaiserbäder

Die Namen der drei Seeheilbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin stehen stellvertretend für die extravaganten Sommerdomizile der Berliner High Society des ausgehenden 19. und beginnenden        20. Jahrhunderts. Durch sie verläuft die längste Promenade Europas. Gemeinsam bilden sie ein
weltweit einzigartiges Ensemble früher Bäderarchitektur.

Insbesondere an kalten Tagen lohnt sich ein Besuch in den „Ostseethermen“ in Ahlbeck.

Jakobsweg

Der Jakobsweg Via Baltica führt in Norddeutschland von Swinemünde bis Osnabrück. Alternativ können die Pilger auch in Kamminke starten. Ein besonderes Erlebnis ist die Schiffsüberfahrt von Ueckermünde über das Haff nach Kamminke. Pilger erhalten in der JBS Golm einen Stempel. Der neue Jakobsweg entlang der polnischen Ostseeküste führt von Danzig bis zur Insel Usedom.

Flusslandschaft Peenetal

Die Peene, auch „Amazonas des Nordens“ genannt, ist einer der letzten unverbauten Flüsse
Deutschlands. Sie erstreckt sich über 85 km vom Kummerower See bis östlich von Anklam, wo sie in
den Peenestrom mündet. Die Flussniederung der Peene ist mit ca. 20.000 ha auch eines der größten
zusammenhängenden Niedermoorgebiete Mittel- und Westeuropas. Am besten sind die zahlreichen
Naturschönheiten per Boot zu entdecken.

Für Gruppen können geführte Kanu- oder Solarboottouren auf der Peene organisiert werden.

Szczecin (Stettin)

Die Hauptstadt der Woiwodschaft Zachodniopomorskie (Westpommern) zählt rund 410.000 Einwohner.
Die deutsch-polnische Geschichte von Szczecin reicht bis ins 8. Jahrhundert zurück. Mit ihren Großwerften war Szczecin auch Schauplatz der polnischen Solidarność-Bewegung der 1980er
Jahre.

Bei einem Ausflug in die Stadt lohnt sich ein Rundgang auf dem Hauptfriedhof, der von der JBS Golm geplant werden kann. Der Friedhof ist der größte seiner Art in Polen, trägt eher den Charakter einer Parkanlage und verbindet deutsche und polnische Erinnerungskultur.

In der Nähe des Stettiner Hauptbahnhofs können auch die unterirdischen Luftschutzbunkeranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg in einer Führung besichtigt werden.